Schule

Die Schule auf die ich gehe heisst Rangiora High School. Es ist eine sehr grosse Schule mit etwa 1800 Schuelern in den Klassenstufen 9-13. Die Schuluniform ist GRUEN, und keiner mag sie wirklich.. Die Sommeruniform hatte ich noch nicht an 😉

Rangiora ist eine kleine Stadt in der Naehe von Christchurch auf der Suedinsel von Neuseeland. Sie hat etwa 13.000 Einwohner, einSchwimmbad Parks, mehrere Schulen usw. .

Die Faecherauswahl ist echt gigantisch. Es gibt eine Menge technologische Faecher wie auch  Kunst, Musik Drama, Naturwissenschaften, Sprachen, und Agriculture. Zu den Faechern die ich belegt habe findet ihr noch extra Informationen.

Das Gelaende der Schule ist wirklich gross, und es gibt viele kleine Gebaeude die nach Blocks geordnet sind. Die Blocks haben alle verscheidene Buchstaben und die einzelnen Gebaeude tragen nach dem Buchstaben noch eine Nummer. Ich habe zum Beispiel Physik in S8 (S Steht fuer Science 😉 )

Wer gerne reitet ist hier gut aufgehoben. In der Schule kann man das Fach Equine Studies belegen. Des Weiteren werden auch Reitstunden angeboten. Diese finden auf der Schuleigenen Farm statt. Dort gibt auch eine Menge anderer Tiere 🙂

Fuer Internationals wird ein Adventure Education Programm angeboten. Auch hierzu koennt ihr detailliertere Informationen auf meinem Blog finden.

Verglichen zu anderen Schulen gibt es hier sehr viele International Students. Diese haben zwei eigene „Betreuerinnen“, die immer fuer einen da sind, wenn man Probleme hat.

Die anderen Kiwi Schueler sind meistens sehr nett und hilfreich und zeigen einem in der ersten Woche gerne den Weg zu den verschiedenen Bloecken, denn alleine (und vor allem wenn man seine Karte verloren hat 🙂 ) schafft man das nicht.

Wenn man als internationaler Schueler hierher kommt bekommt man eine Musikstunde pro Woche kostenlos angeboten, in der man ein Instrument lernen kann. Das Instrument kann man auch kostenlos leihen. Der Musikunterricht findet waehrend dem normalen Unterricht statt und nicht so wie in Deutschland nach der Schule.:)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.